Ausbildung und Zertifikat

im Tantramassage-Verband e.V. (TMV)

Das TMV®-Zertifikat ist eine wesentliche Grundlage der Qualitätssicherung im Berufsverband TMV. Es garantiert, dass die betreffende Person in der Lage ist, eine professionelle Tantramassage nach den Kriterien des Tantramassage-Verbandes zu geben.

Es gibt drei Wege, ein TMV-Zertifikat zu erlangen:

  • Eine komplette Tantramassage-Ausbildung bei einem der offiziellen Ausbilder des TMV.
  • Eine komplette Tantramassage-Ausbildung bei einem der anerkannten Ausbilder des TMV plus eine praktische (und ggfs. auch theoretische) Prüfung bei einem offiziellen Ausbilder.
  • Eine außerordentliche Zertifizierung. Dieses Verfahren ist für Personen gedacht, die bereits über eine umfangreichere Ausbildung bzw. Berufserfahrung mit der Tantramassage verfügen.

Die Zertifikate berechtigt gleichwertig das Tragen des Titels ‚Tantramasseurin TMV®‘ bzw. ‚Tantramasseur TMV®‘ und ermöglicht ebenfalls eine Mitgliedschaft im TMV. Die Übersicht zur außerordentlichen Zertifizierung (AZ) beschreibt das reguläre Verfahren, welches grundsätzlich für alle Interessenten offen ist. Daneben gibt es noch eine Sonderregelung für Frauen und Männer, die seit mindestens 2010 als Tantramasseurin bzw. Tantramasseur arbeiten und in dieser Zeit mindestens 5 Jahre in einer Mitgliedspraxis des TMV gearbeitet haben.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Berufsverbandes: Tantramassage-Verband e.V.